Heiliges Abendmahl

Blick auf den Chorraum
Bildrechte: Foto: David Sünderhauf, © Markgrafenkirchen e.V.

Jesus Christus schenkt seiner Kirche die frohe Botschaft des Evangeliums auf verschiedene Weise: Er hat ihr sein Wort gegeben, die Heilige Taufe anvertraut und das Heilige Abendmahl gestiftet.


In der Feier des Heiligen Abendmahls erfahren wir Gemeinschaft mit Jesus Christus und die Gemeinschaft untereinander. Als evangelisch-lutherische Christen glauben wir, dass wir in, mit und unter Brot und Wein wirklich den Leib und Blut Jesu Christi empfangen. Im Gottesdienst hören wir die Einsetzungsworte:


Unser Herr Jesus Christus, in der Nacht, da er verraten ward, nahm er das Brot, dankte und brach’s und gab’s seinen Jüngern und sprach:


Nehmet hin und esset: Das ist + mein Leib, der für euch gegeben wird. Solches tut zu meinem Gedächtnis. Desgleichen nahm er auch den Kelch nach dem Abendmahl, dankte und gab ihnen den und sprach:


Nehmet hin und trinket alle daraus: Das ist + mein Blut des Neues Testaments, das für euch vergossen wird zur Vergebung der Sünden. Solches tut, so oft ihr’s trinket, zu meinem Gedächtnis.
(Gesangbuch S. 1156)


Am Kreuz auf Golgatha hat Jesus Christus für uns und unsere Schuld den Tod erlitten. Im Heiligen Abendmahl wird uns „Vergebung der Sünden, Leben und Seligkeit“ geschenkt. Wer darüber mehr erfahren möchte, dem sei empfohlen, die Erklärung von Martin Luther im Kleinen Katechismus zu meditieren. (Gesangbuch Nr. 905.5)


Viele Christen erleben das Abendmahl als Stärkung für ihren Lebens- und Glaubensweg. Neben der Predigt ist die Feier des Heiligen Abendmahls das Herzstück des Hauptgottesdienstes am Sonntag. Zu besonderen Anlässen und Zeiten kann es auch unter der Woche in einer Andacht gefeiert werden. Für Menschen, die nicht mehr am Gottesdienst teilnehmen können, ist auch die Feier des Hausabendmahls möglich.

Schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist. Wohl dem, der auf ihn trauet! (Psalm 34,8)

 

 

Ansprechpartner

Friedensengel mit Palmzweig

Unsere Ansprechpartner im Pfarramt helfen Ihnen gern weiter und sind für Ihre Fragen da.

Jakobus-Kirche

St.-Jakobus-Kirche von oben

Der Turm der St.-Jakobus-Kirche erhebt sich weithin sichtbar direkt neben dem Rathaus.