Konfirmation

Vortragskreuz mit Osterkerze
Bildrechte: Wolfgang Bouillon Oberfränkischer Ansichtskartenverlag Bouillon e. K.

Bei ihrer Konfirmation sagen die Konfirmanden in einem Festgottesdienst "Ja" zu ihrer Taufe und bestätigen damit das Bekenntnis ihres Glaubens, das bei ihrer Taufe die Eltern und Paten stellvertretend für sie gesprochen haben. In der Konfirmation werden unsere jungen Menschen mit der Gabe des Heiligen Geistes beschenkt. Wer sich in Freiheit für ein Leben als Kind Gottes entscheidet und unter dem Zeichen der Handauflegung um Gottes Geist bittet, erhält die Kraft, Gottes Liebe und Macht in Wort und Tat zu bezeugen.


Die Konfirmation bildet gleichzeitig den Abschluss des Präparanden- und Konfirmandenunterrichts, in welchem sich die Jugendlichen mit Fragen des christlichen Glaubens und der Einübung in das Glaubensleben beschäftigen.
Mit der Konfirmation werden den Konfirmanden weitere Rechte und Pflichten übertragen. Sie dürfen am Heiligen Abendmahl teilnehmen, Taufpate werden und (mit 14 Jahren) den Kirchenvorstand mitwählen.


In unserer Kirchengemeinde wird die Konfirmation eine Woche nach dem Osterfest, am Sonntag Quasimodogeniti, gefeiert.

Einen wichtigen Stellenwert hat in unserer Region und in unserer Gemeinde das Konfirmationsgedächtnis. Die Goldene Konfirmation (50 Jahre) feiern wir am Sonntag Cantate (4. Sonntag nach Ostern). Mit den Silbernen Konfirmanden (25 Jahre) feiern wir den Festgottesdienst am Pfingstmontag. Alle übrigen Jubilare (Diamantene Konfirmanden – 60 Jahre, Eiserne Konfirmanden - 65 Jahre, Gnadenkonfirmanden – 70 Jahre, Kronjuwelene Konfirmanden – 75 Jahre usw.) begehen ihr Fest jeweils am letzten Sonntag im Juni.

Ansprechpartner

Friedensengel mit Palmzweig

Unsere Ansprechpartner im Pfarramt helfen Ihnen gern weiter und sind für Ihre Fragen da.

Gruppen & Kreise

Empore der St.-Jakobus-Kirche

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg ist eine lebendige Kirchengemeinde mit einer geprägten Frömmigkeit.

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag

12.07.2020 5. So. n. Trinitatis

Zum Kalender